Validierung und Verifikation

Bei jedem Entwicklungsprozess müssen die Entwicklungsziele mit einem Konzept bzw. Design umgesetzt werden. Die Erfüllung der Entwicklungsziele ist vor der Freigabe nachzuweisen. Mit dem Validierungs- und Verifikationsprozess soll überprüft und nachgewiesen werden, ob das gewählte Design oder Konzept die gesetzten Ziele erfüllt.

 

V-Modell

  • Validierung: Wurden die richtigen Anforderungen aufgestellt?
  • Verifikation: Wurden die Anforderungen richtig implementiert?

Es empfiehlt sich, Validierung und Verifikation mit jeweils einem Review / Audit abzuschließen.

Die V&V Planung legt mit dem Projektbeginn fest, in welchem Umfang und mit welcher Methode Anforderungen zu validieren und zu verifizieren sind. Die Planung berücksichtigt dabei die erforderlichen Prozesse und Verfahren.

Vorgehensweise

Zu jeder im Requirements Engineering identifizierten Anforderung wird festgelegt:

  • Wie soll die Anforderung validiert / verifiziert werden?
  • Bis wann soll die Anforderung validiert / verifiziert werden?
  • Von wem soll die Anforderung validiert / verifiziert werden?


Die einzelnen Maßnahmen werden auf Konformität mit dem zugrunde liegenden Standard überprüft. Die zeitlichen Vorgaben werden mit dem Gesamtprojektplan abgestimmt.


Kundennutzen / Vorteile

  • V&V-Plan als Planungsgrundlage für die Nachweiserbringung
  • Rechtzeitige Festlegung von Schnittstellenaktivitäten (z.B. Lieferanteneinbindung)
  • Controlling der V&V Aktivitäten
  • Transparenz und Akzeptanz beim Auftraggeber
Suche
Volltextsuche